Laser bei Netzhauterkrankungen

 

Argon-Laser

Dieser Laser wird zur Behandlung der Netzhaut eingesetzt. Durch das Setzen von einzelnen Laserherden werden zum Beispiel Löcher oder Schwachstellen in der Netzhaut „verschweißt“.

 

In der Behandlung der diabetischen Netzhauterkrankung oder bei Verschlüssen von Netzhautgefäßen wird durch die Behandlung mit dem Laser der Sauerstoffbedarf der Netzhaut reduziert und damit die Sauerstoffversorgung noch gesunder Netzhaut erhöht. Dies führt in der Regel zur Stabilisierung der gesamten Netzhautsituation.